Internationale Workcamps

Workcamps sind internationale Begegnungen, in denen 8-15 Jugendliche für 2-3 Wochen gemeinsam arbeiten und ihre Freizeit verbringen. Die gemeinnützigen Projekte finden überall auf der Welt statt, Unterkunft und Verpflegung sind kostenlos. Die Themengebiete sind verschieden, so finden Projekte zur Umwelterhaltung, Renovierungen, Vorbereitungen für Theater- oder Festivalaufführungen, soziale Projekte, und viele weitere statt. Konkret heißt das: Schildkröten retten in Mexiko, Wege erneuern in Italien, Kinder betreuen in Großbritannien, Töpfern in der Tschechischen Republik, der Wiederaufbau eines Wikingerdorfes in Dänemark oder Menschen mit Behinderungen betreuen in New York.

In diesem Video bekommst du einen Eindruck vom Erlebnis Workcamp.

Die VJF organisiert seit ihrer Gründung 1990 jährlich ca. 35 eigene internationale Workcamps, in denen sich Jugendliche aus aller Welt treffen, um gemeinsam zu arbeiten und Land und Leute kennenzulernen. Die Projekte finden zu unterschiedlichen Themen statt: zum Beispiel Umweltprojekte, Studyprojekte in Gedenkstätten oder Hilfe bei Festivals.

Die CampleiterInnen unterstützen die Gruppe bei der Gestaltung des Camplebens. Wenn du ein Camp für die VJF leiten möchtest, entfällt für dich selbstverständlich die Teilnahmegebühr, du hast ebenfalls kostenlose Unterkunft und Verpflegung und die An- und Abreise zum Campprojekt wird dir von uns erstattet. Eine Vorbereitung findet in einer Schulung in Berlin statt und auch die Anerkennung als Praktikum ist möglich.

Die Teilnahme an Workcamps ist generell ab 18 Jahren möglich. Es gibt jedoch auch spezielle Junior-Workcamps im Ausland für Jugendliche von 16-17 Jahren. Folgende verschiedene Themenschwerpunkte für internationale Workcamps gibt es:
 

Ökologie Workcamp 
Natürlich haben Öko-Camps etwas mit Ökologie zu tun! Hier wird fleißig daran gearbeitet, die Umwelt zu säubern, Naturlehrpfade zu bauen, Tiere zu schützen usw. Nicht nur Naturmenschen kommen hier voll auf ihre Kosten.

Reno Workcamp
Gemalert, repariert, gestaltet und gesäubert wird z.B. in Schulen, Freizeithäusern, Schlössern, Kirchen usw.

Soziales Workcamp
Das soziale Feld ist umfangreich. Von Kinderbetreuung bis Suppenküchendienst gibt es die verschiedensten Sachen zu tun. Für Arbeit mit Kindern wird ein Führungszeugnis angefordert. Für ehrenamtliche Arbeit wird es kostenlos erstellt. Die VJF ist gern mit einem Schreiben behilflich, dass du das Führungszeugnis ohne Gebühren erhältst.
Merkblatt zur Erhebung von Gebühren für das Führungszeugnis

Geschichte/Archäologie Workcamp 
Tempel oder alte Burgen ausgraben macht nicht nur Spaß, sondern ist auch interessant und gibt Muckies. Es gibt aber auch einige Projekte, die eher den Geist fordern und sich beispielsweise mit der Geschichte (eines Landes oder Ortes) beschäftigen.

Kunst Workcamp
Kunst-Workcamps haben oft etwas mit Darstellung zu tun. So werden zum Beispiel Musicals komponiert und oder Theaterstücke zu bestimmten Themen geschrieben und aufgeführt.

Antifa Workcamp
Projekte unter diesem Namen finden an Gedenkstätten statt, wie z.B. in ehemaligen Konzentrationslagern. Einen großen Anteil an diesen Camps hat der Study-Part und die Aufklärungsarbeit, die von den Teilnehmern geleistet wird.

Bilaterales/ Trilaterales Workcamp
An diesen Workcamps nehmen Teilnehmer aus zwei bzw. drei verschiedenen Ländern teil. Inhaltlich kann an verschiedensten Themen gearbeitet werden.